Schlüsselfertiges Bauen

Rechtsbeziehungen zwischen Auftraggeber, Generalunternehmer, Nachunternehmer

Von Kapellmann, Klaus D.

Auf Lager
Lieferzeit: 1 - 2 Tage
49,00 €
* Preise inkl. MwSt, zzgl. Versand
Mehr Informationen
ISBN-13 978-3-8041-2289-5
Erscheinungsjahr 2013
Verlag Werner Verlag
Ausgabe 3. Auflage
Umfang / Format 250 Seiten, Hardcover
Medium Buch
"Schlüsselfertiges Bauen" ist nach wie vor ein Schwerpunkt der Bautätigkeit: geschätzt mehr als 50 % Hochbauleistungen werden schlüsselfertig erbracht. "Schlüsselfertiges Bauen" ist keine einfache Addition von Gewerken, sondern ein komplexes Organisationsmodell.

Es liegt auf der Hand, dass sich zahlreiche spezielle Rechtsfragen stellen, angefangen von der richtigen Bestimmung des Bausolls in einer funktionalen Leistungsbeschreibung auf der Ebene Auftraggeber-Generalunternehmer oder der "Durchstellung" von Vertragsbedingungen vom Generalunternehmer auf den Nachunternehmer bis zur Durchbrechung des "Trennungsprinzips" z.B. durch den Einwand des Nachunternehmers gegenüber der Mängelhaftungsverlangen des Generalunternehmers, dieser sehe sich selbst keiner Inanspruchnahme durch den Auftraggeber ausgesetzt, von § 641 Abs. 2 BGB dem direkten Vergütungsanspruch des Nachunternehmers gegen den (Haupt-) Auftraggeber bis zur internen Haftungsquotierung zwischen Generalunternehmer und Nachunternehmer.

"Kapellmann, Schlüsselfertiges Bauen" ist das einzige vollständige Werk zu diesem Thema. Die Darstellung ist wissenschaftlich gesichert, verzichtet aber auf Überflüssiges und ist praxisnah. Das Werk enthält Muster eines Schlüsselfertig-Vertrages und Muster von Nachunternehmerverträgen für ausführende Unternehmen wie für Planer.
Bausoll - Bauleistung und Vergütung

Abnahme, Prüfbarkeit, Schlussrechnung

Termine, Fristen, Verzug, Behinderung

Qualität und Qualitätskontrolle

AGB-rechtliche Verbote

Mehr Informationen
ISBN-13 978-3-8041-2289-5
Erscheinungsjahr 2013
Verlag Werner Verlag
Ausgabe 3. Auflage
Umfang / Format 250 Seiten, Hardcover
Medium Buch